Gefüllte Pute mit gebackenen Nudeln (mlinci)

Hier kommt die Pute, die man natürlich nicht umgehen kann! Und dazu noch mit hausgemachten Nudeln (mlinci) – ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt. Mindestens ein paar Mal pro Jahr zu den Feiertagen, die die Zagreber so lieben. Und warum ist das ein Klassiker? Weil es natürlich ausgezeichnet schmeckt! Die Pute nach Zagreber Art ist fast ein Symbol der Feiertage, bringen Sie sie also auch auf Ihren Tisch...


Zutaten für  8-10 Personen:
3-4 kg  Pute

Für die Füllung:
2 große Semmeln
150 ml Milch
2 Eier
1 gehackte Zwiebel
40 g weiche Butter
150 g  Putenleber
1 Löffel  gehackte Petersilie
30 g Schweineschmalz

Als Beilage:
300 g  Nudeln (mlinci)

Außerdem:
150 g Karotten
3 Selleriestangen
100 g Sellerieknolle
1 Zwiebel
Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Semmeln in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben, Milch darüber gießen, gehackte Leber, Petersilie, Zwiebeln,  Butter, zwei Eier hinzufügen, mit Pfeffer würzen und alle Zutaten gut vermischen. Pute von innen und außen waschen und mit der Füllung aus Semmeln, Leber und Eiern füllen. Den Boden des Bratbehälters mit Schmalz bestreichen und mit gehacktem Gemüse auslegen. Auf das Gemüse die gefüllte Pute legen, mit Schweineschmalz bestreichen, Wasser hinzugeben und in den auf 220°C vorgewärmten Backofen für etwa zweieinhalb Stunden stellen. Kurz bevor die Pute gebraten ist, die Nudeln in einer Schüssel in kleine Stücke brechen, salzen, mit heißem Wasser begießen und einige Minuten so stehen lassen, damit sie aufweichen. Gebratene Pute auf das Schneidebrett legen und den Bratsaft sieben. Gebratene Pute in Stücke schneiden. Die aufgeweichten Nudeln sieben,  mit dem Bratsaft begießen und vermischen. Alles zusammen heiß servieren.